Brücke über Fluß

Therapien und Freizeit

Interne psychologische Hilfe

Alle Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern können die Hilfe unserer Psychologin in Anspruch nehmen. Mit psychisch stark belasteten Kinder werden ebenfalls wöchentliche Einzelstunden durchgeführt. Die Inhalte der Stunden sind streng vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht. Die Ausgestaltung der Einzelstunden hängt von der jeweiligen Persönlichkeit, dem Alter und der Vorgeschichte ab. Die Stunden können spiel-, gesprächs- oder systemisch-therapeutisch gestaltet werden. Die psychotherapeutische Arbeit findet nicht nur in einem Arbeitszimmer statt, sondern, auf den jeweiligen Klienten zugeschnitten, auch im Außenbereich zusammen mit den anderen therapeutischen und freizeitpädagogischen Angeboten.

Unsere Psychologin ist für die Zusammenarbeit mit den Psychiatrien sowie externen Psychotherapeuten verantwortlich. Bei Bedarf erstellt sie eine psychologische Diagnostik, um ein exaktes Bild der aktuellen seelischen Befindlichkeit des Kindes oder Jugendlichen darzustellen. Damit therapeutische und pädagogischen Ziele verknüpft werden können, steht sie im Austausch mit den Teams der einzelnen Wohngruppen sowie den Lehrern der internen Schule. Auch an den wöchentlichen Teamsitzungen nimmt sie teil.

Therapeutisches Reiten

Das therapeutische Reiten beinhaltet pädagogische, psychologische, psychotherapeutische und sozialintegrative Maßnahmen. Diese werden durch das Pferd als Medium umgesetzt. Das reiterliche Können ist bei der Reittherapie eher nebensächlich. Vielmehr dient es der Entwicklungsförderung bei Kindern und Jugendlichen mit seelischen und sozialen Entwicklungsstörungen. Dabei ist der Bezug zum Pferd von wesentlicher Bedeutung. Dieser wird aufgebaut im direkten Kontakt und Umgang mit dem Pferd. Dazu gehören das Pflegen des Pferdes, Übungen an und auf dem Pferd sowie das Erledigen von anfallenden Arbeiten im Stall, gemeinsam mit anderen Menschen. Das therapeutische Reiten findet mit unseren eigenen Pferden auf unserem Hof in Nienkattbek statt.

Motocross

Dieses Angebot gilt für Jungen und Mädchen, die technisches Interesse und Lust am Motocross haben. Das Motocross-Training wird für Anfänger in einer ausgedienten Sandkuhle durchgeführt und für die Fortgeschrittenen auf der Motocross-Bahn des MSC Nordmark in Reesdorf. Erst, wenn die Jugendlichen ausreichend Erfahrung im Umgang mit dem Motorrad gesammelt haben, können sie auf der Profibahn in Reesdorf mitfahren. Für die ganz Kleinen und die Jugendlichen mit Koordinationsproblemen in der Motorik halten wir ein Quad zum Fahren in der Sandkuhle bereit. Für das Motocross stehen mehrere Motorräder zur Verfügung. Das Motocross fahren findet witterungsbedingt nicht im Winter statt.

Wir setzen dieses Projekt ein, um in einer natürlichen Umgebung und sich ergebenen Berührungspunkten einen Bezug zu unseren Kindern und Jugendlichen aufzubauen. Auch soll auf diese Weise ein sinnvolles Freizeitangebot bereitgestellt werden. Neben Effekten wie einer Steigerung des Selbstvertrauens, sportlicher Betätigung, Förderung der allgemeinen Motorik und Fitness, setzten wir für die Teilnahme an diesem Projekt einiges voraus.

Kinder und Jugendliche, die bei uns aufgenommen werden, müssen mindestens drei Monate warten, bis sie am Motocross-Projekt teilnehmen dürfen. Wir müssen die Teilnehmer grundsätzlich erst kennen lernen und prüfen, ob sie dem verantwortungsvollen Umgang mit einem Motorrad gewachsen sind. Wir erwarten ein positives Verhalten (je nach Entwicklungsstand) für die Teilnahme am Motocross-Projekt. Wer sich z. B. der Schule oder der Schulvorbereitung verweigert, wird auch nicht so schnell Motorrad fahren können.

Das Motocross findet mit vollständiger Schutzkleidung statt. Seit Beginn des Projektes vor fünf Jahren gab es bisher keine nennenswerten Verletzungen.

Kunst- und Gestaltungspädagogik

In der Kunst- und Gestaltungspädagogik geht es im Wesentlichen darum, Kindern und Jugendlichen mit einer belastenden Vergangenheit Ausdrucksformen zu geben, um im geschützten Rahmen Erlebtes mitzuteilen und auf diesem Wege zu verarbeiten. Wir bedienen uns dabei dem malerischen und plastischen Gestalten und fördern dadurch mögliche versteckte Talente bei den Kindern und Jugendlichen. Das Malen und Zeichnen ist auch bei den Jungs unserer Einrichtung sehr beliebt, da wir auf persönliche Interessen wie dem Graffitisprayen eingehen.